Klopftherapie - INKA©

 

In der Zusammenschau der Klopftechniken EFT, MET und PEP lernen Sie im Rahmen unserer Arbeit mit INKA® (Integrative Klopfakupressur, kurz: Klopfen), alle belastenden Gefühle und einschränkenden Überzeugungen einfach und rasch aufzulösen und diese damit von Ihren belastenden Lebensereignissen zu trennen! Diese sehr einfache Technik ist unabhängig vom Alter von jedem durchführbar und wird daher gerne zuhause als rasche Selbsthilfe-Methode weiter verwendet. 

 

Ängste jeder Art (auch Schulangst / Prüfungsangst) und Phobien, Schuldgefühl, Aggression, Enttäuschung, Stress, Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit,… und vieles mehr kann mit der Klopftherapie effizient und dauerhaft aufgelöst werden. Ihr Blick auf Situationen, Menschen und Umstände klärt sich, Ihre Gedanken ordnen sich, Ihre Lebensziele werden neu erkennbar, ein ehrliches Gefühl tiefen Friedens stellt sich ein.  

 

Trauma-MET eignet sich hervorragend dafür, ein Trauma oder eine traumatisierende Lebensphase auf sanfte, einfühlsame Weise aufzulösen. Die erlebte Situation wird damit gut und vollständig verarbeitet und kann so in die Lebensgeschichte wieder gut integriert werden. 

 

Bei der Klopftherapie werden bestimmte Punkte (Akupunkturpunkte) sanft mit den eigenen Fingern beklopft. Zum einen werden dadurch energetische Blockaden gelöst, zum anderen kommt es dabei im Limbischen System (Gefühlshirn) zur Ausschüttung von Endorphinen (Glückshormone). Damit verbunden findet eine Umstrukturierung von Neuronalen Netzwerken im Denkhirn statt. So können die überzeugenden, raschen Veränderungen im Gefühlsbereich, wie auch in unserem Denken im Zuge des Klopfens erklärt werden. 
 

>> Klopfpunkte, Kurzanleitung >> Wechsel zur Homepage Energetische Psychologie

 

 

  Ich werde der ich eigentlich bin!